direkt zum Artikel
Symbole der Weltreligionen

feste-der-religionen.de - Religiöse Feste, Feiertage und Gedenktage

Interkultureller Festkalender 2007 bis 2008

Christliche Feste: La Befana (Italien)

Ähnlich wie in Spanien findet die Bescherung auch in Italien erst am 6. Januar, dem Dreikönigstag statt. Allerdings bringen anders als in Spanien nicht die Heiligen Drei Könige die Geschenke, sondern eine mythische vorchristliche Figur, die La Befana.

Über die Entstehung dieses italienischen Brauches gibt es verschiedene Legenden. Eine berichtet davon, dass die Heiligen Drei Könige bei der Suche nach dem Christkind am Haus der Befana vorbeigekommen seien. Sie luden die Befana ein sie zu begleiten, diese soll jedoch zu beschäftigt gewesen sein. Einige Zeit später bereute die Befana diese Entscheidung. Sie machte sich auf die Suche nach dem Christkind, aber da der Stern verloschen war konnte sie es nicht finden. In der Hoffnung, dass eines der Kinder das Christkind sei, flog die Befana mit ihrem Besen von Haus zu Haus und machte den Kindern Geschenke.

Die La Befana, die aus dem Wald kommt und die braven Kinder beschenkt wird häufig als alte, hässliche Hexe dargestellt. Interessant ist jedoch, dass die Befana keineswegs der üblichen Darstellungsweise dieses Hexentyps entspricht, sondern trotz ihres Äußeren sozusagen der einer weißen Hexe. Dennoch endet das Fest der La Befana damit, dass symbolisch eine Puppe verbrannt wird.

In der wissenschaftlichen Literatur die La Befana unter anderem mit der Göttin Hekate in Verbindung gebracht (Carol Field - Celebrating Italy) und ihr Fest als ursprüngliches Ernte- und Sonnenwendfest eingeordnet.

Mehr zum Dreikönigsfest lesen Sie unter Epiphanias. Zum Dreikönigsfest in Spanien besuchen Sie Dia de los Reyes Magos.

Google
 
Web www.feste-der-religionen.de

nach oben | 2002 - 2007 © Kerstin Probiesch - zuletzt geändert am 29. Juli 2005

Buchtipps

Werbung Google Adsense