direkt zum Artikel
Symbole der Weltreligionen

feste-der-religionen.de - Religiöse Feste, Feiertage und Gedenktage

Interkultureller Festkalender 2007 bis 2008

Hadsch - die Wallfahrt nach Mekka

Der Hadjj, die Wallfahrt nach Mekka, gehört zu den fünf religiösen Pflichten, den Säulen, des Islam. Nach Koran 3.97 ist das Ziel der Wallfahrt die Kaaba, die bereits in vorislamischer Zeit ein Heiligtum war.

Nach einer Absichtserklärung, die Wallfahrt getreu nach den religiösen Geboten durchführen zu wollen versetzen sich die Pilger durch rituelle Waschungen und weitere Reinigungsriten in den Ihram, einen Zustand kultischer Reinheit.

Schon bevor Mekka erreicht wird ersetzen männliche Pilger ihre Kleidung durch zwei ungenähte weiße Tücher, die um Taille und Schultern geschlungen werden. Von diesem Zeitpunkt an sind alle Handlungen, die den Ihram aufheben könnten untersagt. So ist den Pilgern von nun an für die Zeit der Wallfahrt verboten, genähte Kleidungsstücke zu tragen, sich zu streiten, sich Haare und Nägel zu schneiden und Geschlechtsverkehr zu haben.

Haben die Pilger Mekka erreicht so beginnt der Hauptteil der Wallfahrt mit dem Tawaf, dem siebenmaligen Rundlauf um die Kaaba. Abgeschlossen wird jeder dieser Rundläufe mit dem Tawaf-Gebet und jeder Muslim bemüht sich während der Rundläufe den schwarzen Stein zu küssen oder zumindest in dessen Nähe zu kommen.

Danach bewegen sich die Pilger in Richtung der beiden Hügel Safa und Marwah, zwischen denen sie sich im weiteren Verlauf der Wallfahrt schnellen Schrittes sieben mal hin und herbewegen. Mit diesem Ritual gedenken die Pilger Hagar, einer der Frauen Abrahams, die an diesem Ort verzweifelt Wasser für ihren Sohn Ismael gesucht haben soll.

Am nächsten Tag laufen oder fahren die Pilger zum 25 Kilometer entfernten Berg Arafat, wo sie sich Mittag bis Sonnenuntergang aufhalten. Hier findet ein weiterer wichtiger Ritus der Wallfahrt statt: Mit dem Ausrruf Labbaika, "Da bin ich", begeben sich die Pilger unter den Willen und die Allmacht Gottes. Die restliche Zeit dienen dem Gebet und der Meditation.

Das nächste Ziel der Wallfahrt ist eine Steinsäule in Mina, die den Teufel symbolisiert. Gegen diese Säule und damit gegen den Teufel werfen die Gläubigen nun sieben vorher gesammelte Steine.

Danach feiern die Pilger sowie alle Gläubigen der islamischen Welt das Opferfest ('Id-al Adha).

Nach dem Opferfest lassen sich viele Pilger vor der Rückkehr nach Mekka die Haare rasieren oder schneiden. In Mekka wird abermals die Kaaba umkreist, womit dann der offizielle Teil der Wallfahrt beendet ist.

Links

Hajj Information Center
ausführliche, teilweise multimedial aufbereitete Informationen zur Wallfahrt nach Mekka.

Hajj - Die Pilgerfahrt
Ein Artikel über die Bedeutung des Hadsch mit Beispielen aus der islamischen Literatur.

Google
 
Web www.feste-der-religionen.de

nach oben | 2002 - 2007 © Kerstin Probiesch - zuletzt geändert am 29. Juli 2005

Buchtipps

Werbung Google Adsense